Training Mannschaften Spielbetrieb Verein Media Links Gästebuch
News
Übersicht
Statistiken
Zweitspielrecht
Formulare
Mädchenfußball

Mädchenfußball in Waldeck



  Was ist die Philosophie unserer Mädchenfußball-Abteilung?
Antwort: Grundsätzlich ist es ja so: die Mädels fangen an Fußball zu spielen, weil ihnen dieses Hobby Freude bereitet. Deswegen ist es auch wichtig, dass das Training den Spielerinnen Spaß bereitet. Macht das Training Spaß, kommen die Mädels öfters. Sind sie öfters dabei, werden sie besser. Und werden sie besser, so feieren sie mit der Zeit auch ihre Erfolge. Das wichtigste ist immer der Spaß und vor allem, das Miteinander.

Frage: Wird also bei der JSG professionell trainiert? Steht der Leistungsgedanke im Vordergrund?
Antwort: Wir versuchen den Trainern Handwerkszeug für das Training mit auf den Weg zu geben. Jeder Trainer soll die Chance bekommen, eine Trainerlizenz, die vom DFB gefördert wird, zu erwerben. Damit soll das Training der Mädchen etwas professioneller gestaltet werden.

Wir wollen, dass bei der JSG Edersee langfristig Mädchenfußball angeboten wird. Jedes Mädchen, das Spaß am Fußball hat soll die Chance haben bei uns Fußball zu spielen. Wir werden versuchen über die Jahre in jeder Jugend Mannschaften stellen zu können und das die Mädels nicht nur fußballerisch etwas lernen, sondern auch für's Leben. Wir lassen sie Verantwortung übernehmen und freuen uns, wenn sich Freundschaften entwickeln.

Frage: Kann man den Mädchenfußball mit dem Jungenfußball vergleichen?
Antwort: Wir alle - Mädchen und Jungs - spielen Fußball auf zwei Tore und mit einem Ball. Dennoch sind die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs gravierend.
Zum Einen ist der Jungenfußball schnelle und kraftvoll, zum anderen geben Mädchen niemals auf und lassen den Kopf nicht so schnell hängen wie Jungs.
Auch das Training ist anders. Mädchen hinterfragen sehr viel, während Jungs in der Regel einfach das machen, was der Trainer vorgibt. Das macht das Training durchaus schwieriger, aber dennoch merkt man, das die Mädchen lernen wollen und interessiert sind.

Frage: Gegen wen spielen die Mädchen so? Gibt es genug Mädchenteams im Kreis?
Antwort: Was definitiv anders ist, hier bei uns im Kreis, ist die Zusammenstellung der Ligen. Mädchen spielen in den untersten Ligen sogar bis auf Regionsebene, sofern die Mannschaft nicht im Kreis bei den Jungs gemeldet ist. Dadurch kommen die Mädels weit rum und viele Vereine würdigen dieses Engagement der Trainer, Betreuer und Eltern kaum. Während es für eine Gruppenligamannschaft der Herren oder Jungs ein Großereignis ist erstmals auf Regionsebene zu spielen, machen das die Mädels schon lange wie selbstverständlich. Vielleicht ist es auch deshalb so schwer Trainer bzw. Betreuer für Nachwuchs-Mädchenmannschaften zu finden. Dennoch haben wir im Altkreis Waldeck noch "Glück". Mit Flechtdorf, Landau, Volkmarsen, Anraff und Odershausen gibt es in unserem Gebiet noch recht viele Vereine, die Mädchenfußball anbieten.
In den letzten Jahren haben sich aber immer mehr Waldecker Vereine aus dem Bereich zurückgezogen: TSV Korbach, FSG Lichtenfels, SV Ittertal, FC Affoldern und TuS Hesperinghausen z.B. - all diese Vereine haben keine Mädchenteams mehr. Aktuell stellen lediglich 5 der 6 genannten Vereine zwei oder mehr Jugendmannschaften im Spielbetrieb. Eine insgesamt unschöne Entwicklung.



Besucherstatistik
Online: 3
Heute: 156
Gestern: 494
Tagesrekord: 743
Gesamt: 308227
Besucherzähler seit:
07.01.2014

Junioren

B-Juniorinnen
  
  
1-1

Nächstes Spiel:
In nächster Zeit kein Spiel!