Training Mannschaften Spielbetrieb Verein Media Links Gästebuch
News
Übersicht
Statistiken
Zweitspielrecht
Formulare
Mädchenfußball

Fragen zum Spielbetrieb



 
Mädchenfußball – Wichtige Fragen
Antworten des Hessischen Fußballverbands


Immer wieder erreichen uns (den HFV) Anfragen, wie man Spielerinnen, die im eigenen Verein keine Spielmöglichkeit in ihrer Altersklasse haben, eine Chance bieten kann, Fußball zu spielen.
Nachstehend stellen wir die Varianten vor, die die Jugendordnung bietet:

Frage: Ein Mädchen spielt schon seit Jahren in unserem Verein in der Jungenmannschaft mit, möchte nun aber auch in einer reinen Mädchenmannschaft spielen. Unser Verein hat aber keine Mädchenmannschaft. Was können wir tun?
Antwort:
Die Spielerin soll ihrem Stammverein erhalten bleiben und dennoch die Möglichkeit bekommen, in einer reinen Mädchenmannschaft zu spielen.
Zweitspielrecht für Juniorinnen (§28a Jugendordnung):
1. Hat eine Spielerin in ihrem (Stamm)Verein keine Spielmöglichkeit in einer Mädchenmannschaft ihrer Altersklasse, so kann ein Zweitspielrecht für eine Mädchenmannschaft eines anderen Vereins (Zweitverein) erteilt werden.

2. Hat eine Spielerin in ihrem (Stamm)Verein keine Spielmöglichkeit in einer Mädchenmannschaft (§14 Nr. 5 Satz 2 gilt entsprechend), so kann ein Zweitspielrecht für eine Mädchenmannschaft eines anderen Vereins (Zweitverein) erteilt werden.
Hinweis: die Spielerin muss sich bei beiden Vereinen als Mitglied anmelden.

Frage: Ein fußballbegeistertes Mädchen hat in ihrem Umkreis keine Möglichkeit in einer Mädchenmannschaft zu spielen, da keine geeignete Mannschaft in ihrer Altersklasse vorhanden ist. Was ist zu tun?
Antwort:
Das Mädchen soll trotzdem eine Spielmöglichkeit erhalten und kann in der Jungenmannschaft ihres Vereins eingesetzt werden.

Spielen in Jungenmannschaften (§14 der JO, Punkt 5):
Mädchen ist es gestattet, bis einschließlich der B-Junioren, in Jungenmannschaften zu spielen. In den Altersklassen bis einschließlich der C-Juniorinnen dürfen die Spielerinnen ein Jahr älter sein als die männlichen Spieler. Die B- und C- Mädchen benötigen für den Einsatz in Jungenmannschaften die schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters.

Frage: Ein Verein meldet eine Mädchenmannschaft im C-Juniorinnen-Spielbetrieb an. Welche Mädchen aus welchen Altersklassen dürfen letztlich mitspielen?
Antwort:
Die Altersklassen sind in der Mädchenspielordnung (JO §14) festgelegt.

Saison 2017/2018:
ALTERSKLASSE STICHTAG SPIELZEIT
B-Juniorinnen 01.01.2001 2 x 40 Minuten
C-Juniorinnen 01.01.2003 2 x 35 Minuten
D-Juniorinnen 01.01.2005 2 x 30 Minuten
E-Juniorinnen 01.01.2007 2 x 25 Minuten

Der Einsatz von Spielerinnen einer jüngeren Altersklasse in der nächsthöheren Altersklasse ist zulässig (JO §11,3). Dies sollte nach Möglichkeit aber begrenzt bleiben. Eine Rückversetzung in eine jüngere Altersklasse ist nicht möglich (JO §11,4). Der Einsatz von B-Juniorinnen des älteren Jahrgangs in Frauenmannschaften ist gem. JO §30 möglich. Es müssen allerdings folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

a) Vorlage des vorgeschriebenen Antragsformulars sowie des Spielerpasses,
b) schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters,
c) Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes.

Die Antragsunterlagen sind dem Hessischen Fußballverband vorzulegen. Die Spielberechtigung für die B-Juniorinnenmannschaft bleibt daneben bestehen.

Frage: Ein Mädchen wechselt zu einem anderen Verein und wird von dem abgebenden Verein gesperrt. Gibt es noch eine Variante, um den frühzeitigen Einsatz des Mädchens im neuen Verein sprich die Freigabe zu ermöglichen?
Antwort:
Ausbildungsentschädigung:
Bisher gab es die Möglichkeit der Ausbildungsentschädigung nur für die Junioren. Neu geregelt in der Jugendordnung ist die Ausbildungsentschädigung für Mädchen in §26a. Sie gilt für B- und C-Juniorinnen sowie D-Juniorinnen des älteren Jahrgangs. Wechselt ein Mädchen den Verein, kann der aufnehmende Verein die verweigerte Freigabe des abgebenden Vereins durch Zahlung der Ausbildungsentschädigung ersetzen. Sie besteht aus einem Grundbetrag und einem Ergänzungsbetrag (siehe im Einzelnen § 26a).

Frage: Ein Verein meldet eine Mädchenmannschaft im C-Juniorinnen-Spielbetrieb an. Welche Mädchen aus welchen Altersklassen dürfen letztlich mitspielen?
Antwort:

C–Juniorinnen 01.01.2003 - 31.12.2004 2 x 35 Minuten
D–Juniorinnen 01.01.2005 - 31.12.2006 2 x 30 Minuten

Frage: Gilt das gleiche übertragen auf die B-Juniorinnen auch?
Antwort:
Ja, auch hier legt die Jugendordnung fest, dass nur zwei Altersklassen spielen dürfen. Falscher Einsatz der Spielerinnen führt zu Strafen der Spielerinnen, des Vereins und auch der Klassenleitung.
B–Juniorinnen 01.01.2001 - 31.12.2002 2 x 40 Minuten
C–Juniorinnen 01.01.2003 - 31.12.2004 2 x 35 Minuten



Einsatz von älteren Spielerinnen und Spielen außer Konkurrenz
Frage: Wir haben eine ältere Spielerin aber keine Frauenmannschaft, dürfen wir die Spielerin in der B-Mädchenmannschaft einsetzen und außer Konkurrenz weiterspielen?
Antwort:
Es können keine Spielerinnen der nächsten Altersklasse oder der Frauen in jüngeren Spielklassen der Mädchen eingesetzt werden.

Nachfrage: Und wenn wir außer Konkurrenz spielen?
Antwort:
Das geht auch nicht. Ein außer Konkurrenzspielen gibt es auf Regionsebene nicht, die Spiele wären nichts anderes als organisierte Freundschaftsspiele und dort muss man sich auch an die Alterklassen und an die Satzung halten.

Erneute Nachfrage: Was können wir denn ansonsten machen? Oder geht dann gar nichts mehr?
Antwort:
Doch, es geht fast immer etwas. Im Frauenbereich bieten wir (der HFV) inzwischen in fünf Regionen (Frankfurt, Darmstadt, Gi/Ma, Wiesbaden und Kassel) eine Kleinfeldrunde an. Da die älteren B-Mädchen in Frauenmannschaften eingesetzt werden können, sollten die Vereine prüfen ob eine genügende Anzahl Spielerinnen für eine Kleinfeldrunde Frauen vorhanden ist.
Und für die Mädchenmannschaften bieten wir das Norweger-System an. Das bedeutet, dass sich auch Mannschaften als 7er, 9er oder 11er Mannschaft anmelden und gegeneinander spielen können. Man richtet sich dann immer nach der Anzahl der Mannschaft, die den kleineren Kader hat. Falls zur Rückserie Mädchen dazu kommen, könnt Ihr sogar aufstocken.

Frage: Dürfen wir B-Mädchen jüngeren Jahrgangs bei den Frauen mitspielen lassen? Der jüngere Jahrgang C-Mädchen darf ja auch bei den B-Mädchen mitspielen.
Antwort:
Das geht nur im Ausnahmefall, wenn die Spielerin in ihrem Verein oder einem Verein in der näheren Umgebung (15km) keine Spielmöglichkeit hat. Eine Spielmöglichkeit ist auch durch Zweitspielrecht gegeben. Hier muss der Verbandsausschuss für Frauen- und Mädchenfußball genehmigen.

Frage: Und wenn wir mal ein Freundschaftsspiel haben. Bei wem müssen wir das melden und wem schicken wir den Spielbericht?
Antwort:
Die Anmeldung des Freundschaftsspiel erfolgt beim zuständigen Kreisschiedsrichterobmann. Dorthin ist auch der Spielbericht zu senden. Hintergrund ist die Sportgerichtsbarkeit.

Frage: Bei den Junioren gibt es in der Jugendordnung eine Regelung, dass der ältere C-Junior bei den A-Junioren eingesetzt werden darf. Ist dies nicht übertragbar in die Mädchenspielordnung?
Antwort:
Nein, dies ist weder Mädchenspielordnung noch in der Jugendordnung vorgesehen. Mädchen dürfen nicht zwei Altersklassen „überspringen“. Auch wenn ein ausdrückliches Verbot in der Mädchenspielordnung nicht formuliert ist, darf nur nach den festgelegten Altersklassen gespielt werden.

Nachfrage: Ist dies aber nicht eine Ungleichbehandlung der Mädchen?
Antwort:
Nein, da Mädchen keine A-Jugend haben und die Frauen dafür den Vorteil genießen, die Mädchen früher in ihren Spielbetrieb einzugliedern. Den Jungenteams ist es untersagt B-Jugendliche im Erwachsenenbereich einzusetzen.

Nachfrage: Wie können wir aber dann die jüngeren Spielerinnen beschäftigen?
Antwort:
In der Regel sind genügend junge Mädchen im Spielbetrieb auch hier gilt wieder:
D-Mädchen können in C-Mädchenmannschaften mitspielen, die in der Regel nur auf Kleinfeld (7er Feld) spielen.
Fragt eure Kreismädchenreferenten nach eigenem Spielbetrieb für die jüngeren Mannschaften, sie haben die Möglichkeit Spieltage so zu gestalten, dass alle Mannschaften im Spielbetrieb sind und trotzdem untereinander aushelfen können. Sie können auch Freundschaftsturniere mit Euch gestalten, so dass ein Spielbetrieb für die jüngeren Spielerinnen aufgebaut und behutsam eingesetzt werden können.



Quelle: hfv-online.de


Besucherstatistik
Online: 2
Heute: 95
Gestern: 208
Tagesrekord: 743
Gesamt: 288735
Besucherzähler seit:
07.01.2014

Junioren

B-Juniorinnen
  
  
6-0

Nächstes Spiel:
06.05.18 um 11:30 Uhr